Potenzmittel rezeptfrei

Es gibt inzwischen viele verschiedene Potenzmittel, allerdings sollte man aufpassen und sich vorab informieren, ehe man etwas einnimmt, was einem womöglich schadet. Wie jedes Medikament haben nämlich auch Viagra oder die vielen Generika, die es inzwischen davon gibt, Nebenwirkungen. Es bedarf nur eine kleine Pille und schon kann man die Frau stundenlang beglücken. Einerseits wird dies als Lösung für Potenzprobleme gefeiert, andererseits gibt es auch viele schwere Krankheiten und sogar der Tod kann die Folge sein. Aus diesem Grund sollte man sich auch mal über pflanzliche Potenzmittel erkundigen.

Alleine in Deutschland gibt es 6-8 Millionen Männer, die an einer Potenzschwäche leiden. Demnach haben sie dauerhaft oder auch nur gelegentlich Probleme mit der Erektion und können ihre Frau nicht mehr so beglücken, wie sie das gerne machen würden. Es sind bis zu 140 Millionen weltweit, die darunter leiden. Oft handelt es sich um ein Tabuthema, über das nicht gesprochen werden darf, allerdings ist das der erste große Fehler, den man begehen kann. Betroffene greifen oft direkt zu Viagra oder anderen Generika, die jedoch fast alle die gleichen Nebenwirkungen mitbringen. Der Wirkstoff, der in Viagra enthalten ist, hilft dabei, dass sich bei sexueller Erregung die Schwellkörper im Glied mit ausreichend Blut füllen und so kann dann auch wieder eine Errektion stattfinden und der Mann ist erregt.

Viele Männer sind Viagra sehr dankbar und nehmen die kleine Wunderpille recht häufig, weil sie nur noch damit Spaß haben können. Wie jedes Medikament bringt aber auch Viagra einige Nebenwirkungen mit, die mal schlimmer und mal weniger ausgeprägt sind. Menschen, die bereits einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten haben, sollten auf jeden Fall die Finger davon lassen, weil Viagra dann sehr gefährlich werden kann. Gesunde Menschen sollten aber auch aufpassen. Viele Männer nehmen viel zu viel und halten sich nicht an die Richtlinien in der Packungsbeilage. Auch das kann sehr gefährlich werden, auch wenn man dies zu Beginn nicht vermuten würde. Die Dauer Erektion ist keinesfalls schmerzhaft, kann aber trotzdem das Penisgewebe zerstören und demnach dafür sorgen, dass man dauerhaft Impotent ist.

Muskelschmerzen, Bluthochdruck und Sehstörungen gehören ebenfalls dazu. Viele Männer leiden darüber hinaus an Schwindel, Ohnmacht, Herzrasen oder auch einem Herzinfarkt. Bei vielen Männern traten bereits einige der Nebenwirkungen auf und deshalb sollte man eher auf Potenzmittel rezeptfrei zurückgreifen, das auch natürlichen Bausteinen hergestellt wurde. Es gibt auch in diesem Bereich inzwischen eine sehr große Auswahl.